Fototour an die Nordsee ( Holland/Domburg )


Liebe Foto- und Naturfreunde!

Eine Woche Nordsee sind vorbei, in der es der Wettergott gut mit mir meinte. Sonne satt und um die 18 Grad, einfach traumhaft. Natürlich gab es wieder Einiges zu fotografieren. Die Sonnenuntergänge waren in diesem Jahr besonders stimmungsvoll. Aber auch einige Motive von Seevögeln und Insekten sind mir vor die Kamera gekommen, aber seht selbst!


Genießt die tollen Stimmungen von der Nordsee........


Einen seltenen Vogel bekam ich vor die Kamera. Der Steinwälzer (Arenaria interpres) ist eine Vogelart aus der Familie der Schnepfenvögeln (Scolopacidae). Der Steinwälzer verdankt seinen Namen seiner speziellen Art der Nahrungssuche, bei der er am Strand Steine und Muscheln umdreht. Der Steinwälzer erreicht eine Körperlänge von 22 bis 24 Zentimeter. Die Flügelspannweite erreicht 45 bis 56 Zentimeter und das Gewicht liegt im Bereich 80 bis 190 Gramm. Die Beine sind im Verhältnis zur Körpergröße für einen Regenpfeiferartigen ungewöhnlich kurz und von orangeroter Farbe. Zwei Tage habe ich auf der Lauer gelegen um einige Fotos von ihm zu bekommen.


Auch einige Austernfischer konnte ich fotografieren. Erst durch das große Tele konnte ich sehen, das einige Vögel beringt waren. So werden Daten vom Verhalten der Vögel gesammelt. Der Austernfischer (Haematopus ostralegus) ist eine Vogelart aus der  Familie der Wat-, Möwen- und Alkenvögel und der Gattung der Austernfischer. Er gilt als einer der charakteristischsten Vögel der Nordseeküste. Ausgewachsene Austernfischer erreichen eine Körperlänge von 40 bis 45 Zentimetern und sind damit in etwa so groß wie Krähen. Sie haben eine große Fluchtdistanz, man muss mindestens ein 600 mm Tele haben um sie groß aufs Foto zu bekommen.


Ich kann hinfahren wo ich will, einen Schmetterling finde ich immer :-))

Einen Kleinen Kohlweißling fand ich an seinem Schlafplatz. Der Kleine Kohlweißling (Pieris rapae) ist ein Schmetterling aus der Familie der Weißlinge und gehört zu den am häufigsten in Mitteleuropa vorkommenden Tagfaltern. In diesem Jahr war er leider nicht so häufig vertreten, wie auch die meisten anderen Tagfalterarten.


Ich würde mich freuen, wenn euch meine kleine Foto Reise an die Norsee gefallen hat.

Über Kommentare unter meinem Blog-Bericht würde ich mich sehr freuen ;-)

Herzliche Grüße

Andreas