· 

Erste Fototour in die Eifel - 03.04.2016


Endlich war es soweit, am Sonntag gab es kein halten mehr. Die erste Fototour in diesem Jahr in die Eifel konnte starten. Ich war gespannt ob die Natur sich schon bis in die Eifel vorgekämpft hatte. Das Wetter war eher durchwachsen aber trocken. Mein erstes Ziel war der Wanderweg der Kröten. Danach habe ich nach den ersten Kuhschellen geschaut. Bei meiner Ankunft war mir schon klar, der Frühling war hier noch nicht richtig angekommen. Die Wiesen waren noch braun, Insekten waren keine zu sehen. Dafür sollte ich eine schöne Überraschuing erleben ;-)


Kröten waren noch nicht zu sehen, wird wohl noch einige Tage dauern bis sie wandern. Dafür habe ich zu meiner Überraschung zwei Bergmolche (Ichthyosaura alpestris) gefunden. Während der Paarungszeit im Frühjahr weisen die bis zu neun Zentimeter langen Männchen eine blaue Rückenfärbung auf; ihre Flanken sind schwarz-weiß gepunktet und zum Bauch hin von einem blauen Streifen begrenzt. Der flache, gerade (nicht gezackte) Rückenkamm ist abwechselnd gelblich-schwarz getupft. Da die Temperaturen noch im Keller waren, ließen sie sich gut fotografieren. Sie waren schon auf den Weg zu ihren Leichgewässern auf der anderen Straßenseite.


Auch nach den Küchenschellen (Pulsatilla) mußte ich sehr lange suchen. Sie waren nioch recht klein und kamen gerade aus dem Boden. Zwei aufgeblühte Kuhschellen habe ich dann aber glücklicherweise doch gefunden. Die Fotos sind nicht so gut geworden wie ich es mir vorgetellt hatte, aber es mangelte auch an Motiven. In zwei Wochen werde ich es noch mal versuchen. Dann ist die Hauptblütezeit der Kuhschellen und Schlüsselblumen ;-)


Ich hoffe euch hat mein erster, kleiner Bericht aus der Eifel gefallen. Jetzt kann es wirklich losgehen ;-)

Herzlichen Dank für euer Interesse!

Viele Grüße

Andreas