Foto-Tour in die Rhön (Bischofsheim)


Liebe Foto-und Naturfreunde!

Heute lade ich euch zu einer kleinen Reise in die Rhön ein. In jedem Jahr zieht es mich wieder in die Rhön, die wunderschöne Landschaft und die Artenvielfalt sind hier einfach ein Traum. Dieses mal sollte ich eine ganz besondere Begegnung erleben, davon später mehr.


Mit nicht allzu großen Erwartungen bin ich ihn die Rhön gestartet. Der allgemeine Trend in diesem Jahr, sollte sich in der Rhön nicht bestätigen. Es war kaum zu glauben, Schmetterlinge flogen in großer Anzahl und waren zum großen Teil noch frisch geschlüpft.

Von oben links nach unten rechts:

 

Distelfalter (Vanessa cardui) aus der Familie der Edelfalter. So viele Falter hatte ich schon einige Jahre nicht mehr gesehen

Heller Wiesenknopf-Ameisen-Bläuling (Phengaris teleius) aus der Familie der Bläulinge. Ein seltener Fund in der Rhön

Tagpfauenauge (Aglais io) aus der Familie der Edelfalter

Kaisermantel (Argynnis paphia) aus der Familie der Edelfalter

Großer Schillerfalter (Apatura iris) aus der Familie der Edelfalter

Großes Ochsenauge (Maniola jurtina) aus der Familie der Edelfalter

Kleiner Fuchs (Aglais urticae) aus der Familie der Edelfalter

Dunkler Wiesenknopf Ameisenbläuling (Phengaris nausithous) aus der Familie der Bläulinge. Ihn kann man auf vielen Wiesen finden.

Malven Dickkopffalter (Carcharodus alceae) aus der Familie der Dickkopffalter

Kommafalter (Hesperia comma) aus der Familie der Dickkopffalter

Kleiner Feuerfalter (Lycaena phlaeas) aus der Familie der Bläulinge

Weißbindiger Mohrenfalter (Erebia euryale) aus der Familie der Augenfalter. In der Hochrhön fliegt er in großer Anzahl.

 

Alle Fotos sind mit der Canon 5D Mark III, Canon Makro 100 mm, freihand aufgenommen.


Das absolute Highlight aber, war ein vom aussterben bedrohter Falter, der Streifen-Bläuling (Polyommatus damon) aus der Familie der Bläulinge. Er steht auf der Roten Liste der bedrohten Arten und ist aus Deutschlnd schon fast verschwunden. Deshalb war meine Freude groß ihn zu entdecken. Um den Falter in seinem Habitat nicht zu gefährden, wurden die Aufnahmen alle am Rand der Wiese gemacht. Zu sensibel sind solche Habitate, ich wünsche ihm eine sichere Zukunft.


Vielen Dank für euer Interesse an meinem kleinen Bericht aus der wunderschönen Rhön.

Über Kommentare auf meiner Webseite würde ich mich besonders freuen ;-)

Herzliche GHrüße

Andreas

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Michael Reichardt (Freitag, 12 August 2016 13:42)

    Eine wunderschöne Serie!!

  • #2

    claudi w (Freitag, 12 August 2016 17:35)

    Besser gehts nicht mehr Andreas ...jedes Foto brilliant und detaillreich ...vom Feinsten...wie immer...mit "besonderen , seltenen Schmetterlingen...das freut mich noch mehr ..Euch ein schönes Wochenende liebs Grüssle Claudi

  • #3

    Bernd Flicker (Freitag, 12 August 2016 17:38)

    Es freut mich, dass du in der Rhön so erfolgreich warst. Deine Auswahl an Vielfalt zeigt eindrucksvolle Erlebnisse in der Natur. Die Aufnahme sind dir zusammen mit deinem Bericht wieder sehr schön gelungen. Mein Glückwunsch und alles Gute.

    LG Bernd

  • #4

    Steffi Sahner Benz (Freitag, 12 August 2016 17:38)

    Tolle Tour wunderbare Aufnahmen

  • #5

    Barbara Kellermann (Freitag, 12 August 2016 21:02)

    Wunderbare Aufnahmen von wunderschönen Wesen! Freut mich, dass dir so viele Falter vor die Kamera geflattert sind. Auch finde ich es besonders toll von dir, dass du beim Fotografieren umsichtig und sensibel für die Natur bist. Danke!

  • #6

    Der Silent (Samstag, 13 August 2016 00:42)

    Fantastische Aufnahmen! Ein Foto schöner als das andere, echt toll.
    LG Uwe

  • #7

    Manfred Gebert (Samstag, 13 August 2016 09:18)

    Vielen Dank für den Tipp mit der Rhoen und den wunderbaren Makros. Besonders der Streifenbläuling hat mich fasziniert.

    Allzeit gutes Licht wünscht Manfred alias MacroManni

  • #8

    Fritz Schreiber Hannover (Samstag, 13 August 2016 10:11)

    Danke für die wunderbaren Fotos und für die interessanten Berichte.
    Herzliche Grüsse aus Hannover Fritz

  • #9

    Markus Bahlke (Samstag, 13 August 2016 10:56)

    Wunderschöne Bilder Andreas, ich liebe den Schillerfalter besonders, habe Ihn selbst erst ein mal ablichten können, aber Deiner macht seinem Namen alle Ehre :)

    Grüße Markus

  • #10

    Stephan Dzikonski (Samstag, 13 August 2016 12:01)

    Wie erwartet alles sehr gelungene Aufnahmen :-). Die Freude über den Streifenbläuling teile ich gern mit Dir.
    Großes Lob auch für deine Vorsicht in diesem sensiblen Lebensraum, das hört man von Naturfotografen leider selten.
    Gruß Stephan

  • #11

    Brigitte Kegel (Dienstag, 16 August 2016 10:46)

    Das sind herrliche Fotos lieber Andreas Kolossa

  • #12

    Damir Humplik (Freitag, 19 August 2016 02:04)

    Hallo Andreas,wunderbarer Bericht über deiner Röhn-Fototur.Erstklassige Aufnahmen der Falter.
    Und deine beschreibung ingesammt hat mir gut geffallen.
    Schöne grüsse von Damir.

  • #13

    Streich Gerda (Montag, 29 August 2016 15:18)

    Hallo lieber Andreas es sind wieder ganz wunderbare Aufnahmen.Was mich am meisten freut ist das du den Streifenbläuling gesichtet hast,und mit viel Vorsicht und Umsicht in den Habitaten walltest,was leider nicht immer selbstverständlich ist

  • #14

    Andreas Kolossa (Montag, 07 November 2016 14:21)

    Vielen Dank, eure positiven Kommentare machen mich stolz und froh ;-)
    Beste Grüße Andreas