· 

Ein ritterliches Jahr in der Eifel


Das Jahr 2018 wurde zu einem regelrechten Schwalbenschwanz-Jahr. Soviele Falter und Raupen konnte ich in den letzten Jahren noch nie finden. Von allen drei Generationen sind mir einige schöne Fotos gelungen.......................

An meiner großen Freude möchte ich euch gerne teilhaben lassen.

Alle Fotos sind mit der Canon 5D Mark IV, Sigma Makro 150mm, Diffusor, Stativ und Funkauslöser aufgenommen.


Schon Ende April konnte ich den ersten Schwalbenschwanz sichten und fotografieren. Da ahnte ich noch nicht was es für ein tolles Schmetterlings-Jahr werden sollte. Den Schwalbenschwanz in den blühtenreichen Magerrasen zu beobachten ist einfach wunderschön.


Mitte Juni flog dann die zweite Generation, nicht so zahlreich wie die dann folgende Dritte Generation. Einen Falter konnte ich am Schlafplatz finden, ein wahrer Glückstag für mich ;-)


Dann überschlugen sich die Ereignisse, zum ersten mal fand ich an drei Tagen insgesamt 14 Schwalbenschwanzraupen in verschiedenen Stadien. Als ich eine Woche später wieder vor Ort war, fand ich schon den ersten frisch geschlüpften Schwalbenschwanz in der Wiese.


Einige Tage später besuchte ich wieder "meine Wiese" ;-) Es sollte unvergesslich werden......

Am Nachmittag konnte ich sage und schreibe acht Schwalbnenschwänze beim Balzflug beobachten. Ich schaute bestimmt über eine Stunde zu, es war einfach wunderschön. Am Abend sollte es dann eine große Überraschung geben. Am Rand der Hangwiese fand ich fünf Schwalbenschwanzfalter am Schlafplatz, unvorstellbar!  Das passiert wohl nur einmal im Leben ;-) Ich ließ die Falter in Ruhe, am nächsten morgen konnte ich sie ganz in Ruhe fotografieren. Das war für mich der Höhepunkt einer einzigartigen Schwalbenschwanz Saison.


Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Freude teilen könnt. Über Kommentare von euch würde ich mich sehr freuen ;-)

Herzliche Grüße

Andreas


Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Gerhard Künl (Sonntag, 09 September 2018 16:53)

    Ganz tolle Aufnahmen

  • #2

    Daniela Gloor (Sonntag, 09 September 2018 17:16)

    Wunderschöne Bilder!

  • #3

    Annette Spijker (Sonntag, 09 September 2018 19:05)

    Wow lieber Andreas, unglaublich! So viele Schwalbeschwanzfalter. Da hast du dieses Jahr wirklich sehr viel Glück gehabt.
    Liebe Gruß, Annette.

  • #4

    Annette Kaiser (Sonntag, 09 September 2018 19:46)

    Wahnsinn! Ganz tolle Fotos!!!

  • #5

    Jürgen Blum (Sonntag, 09 September 2018 21:32)

    Andreas ich bin Sprachlos, das sind ja Wahnsinns tolle Bilder , dazu möchte ich dir herzlichst
    gratulieren, (y)

  • #6

    Romy Demarmels (Sonntag, 09 September 2018 23:56)

    Lieber Andreas, die Bilder sind einfach super, eine Augenweide! Und wenn ich mir noch vorstelle, in was für einer schöner Gegend die Schwalbenschwanzfalter geflogen sind, geniesse ich die Bilder noch intensiver. Ich hoffe sehr, dass auch im nächsten Jahr wieder viele schöne Falter fliegen werden.
    Herzliche Grüsse
    Romy

  • #7

    Heide F. (Montag, 10 September 2018 00:10)

    Wow.....ich bin total beeindruckt, Andreas!!! Du bist für mich mein größtes Vorbild. Würde gerne bei dir in die Schule gehen. Werde jetzt nach dem Urlaub tiefer mit Hilfe deines Buches in die Materie eintauchen. LG Heide �

  • #8

    Christiane Gallinat (Montag, 10 September 2018 12:08)

    Hallo lieber Andreas,
    in diesem Jahr hat der Schwalbenschwanz den Norden (Hannover) erreicht, aber nur vereinzelt. Wenn ich mir deine genialen Fotos ansehe komme ich aus dem schwärmen nicht mehr raus, sie sind alle ein Traum!

    Vielen Dank das du uns daran teilhaben lässt
    LG Christiane

  • #9

    Robert Kubacki (Montag, 10 September 2018 13:02)

    Absolutnie zachwycająca kolekcja Andreas, jestem pod ogromnym wrażeniem. Pozdrawiam.

  • #10

    Christel Kessler (Montag, 10 September 2018 14:55)

    Hier muss ich dann wirklich noch einen Kommentar los werden, lieber Andreas!
    So was wundervolles, da geht mir genau wie Dir das Herz auf. Diese zarten Wesen sind wirklich Wunder der Natur und Deine Fotos sind der Hammer! Du musst mir unbedingt ein paar Geheimnisse verraten, z.B. wie Du die Schlafstellen findest. Kennt man sie, kann man früh morgens tolle Fotos machen, weil sie erst fliegen, wenn es warm genug ist.
    Für meine Zucht war es ein ebenso erfolgreiches Jahr. Am Wochenende durften Nr. 101 und 102 fliegen und wie zum Dank legen sie immer nochmal das ein oder andere Ei in die Fenchelblüten.
    Weiterhin so ein tolles Gelingen und hoffentlich erleben wir noch mehr solcher Falterjahre.
    Liebe Grüße
    Christel

  • #11

    Karl-Heinz Jelinek (Montag, 10 September 2018 20:42)

    Hallo Andreas,
    tolle Aufnahmen in einem wirklich tollen Schwalbenschwanz-Jahr! Auch ich hatte eine Reihe von Beobachtungen an unterschiedlichen Plätzen. Die Witterung war aber auch so richtig nach Schwalbenschwanz-Geschmack!
    Grüße aus Köln, Karl-Heinz

  • #12

    Birgit Kenter (Montag, 10 September 2018 21:16)

    Hallo Andreas,
    die Fotos sind wirklich wieder sehr gelungen und mit deiner Erzählung war man ein kleines bisschen mit dabei.
    Ich kann deine große Freue nachvollziehen und es war wirklich ein super Schmetterlingsjahr, gerade auch für den Schwalbenschwanz. Ich hoffe, man kann sich auch im nächsten Jahr über den wunderschönen Falter freuen. Vielleicht auch wieder hier im Ruhrgebiet :)
    VLG Birgit

  • #13

    Edith Kleeb (Dienstag, 11 September 2018 00:38)

    Ich bin sprachlos lieber Andreas. So einzigartige Bilder sah ich noch nie. Ich liebe diesen Falter. Ich habe schon lange keinen mehr gesehen. Deshalb ist es ein wahrer Genuss deine Bilder zu betrachten. Herzlichen dank, dass wir dies sehen dürfen. Einfach nur schön. Grüsse aus der Schweiz. Edith

  • #14

    adele sansone (Dienstag, 11 September 2018 13:38)

    Ganz und gar großartig. Das ist auch verdienter Lohn für deine nimmermüde Beobachtung deiner ganzen tollen Plätze.
    Chapeau

  • #15

    Axel Meyer (Sonntag, 16 September 2018 10:31)

    Hallo Andreas
    Das sind ganz tolle Aufnahmen,die Dir da gelungen sind.Das sind Aufnahmen,die
    begeistern.
    Axel

  • #16

    Arno Laber (Montag, 17 September 2018 15:12)

    Hallo Andreas,
    dein Jahresrückblick mit den Schwalbenschwänzen ist fantastisch. Aber der absolute Hammer ist das Foto mit den fünf Faltern an einem Ansitz. Also da geht nichts mehr drüber.
    Vielen lieben Dank für das Teilen dieser außergewöhnlichen Fotos mit uns.
    Viele Grüße, Arno

  • #17

    Rüdiger Hartmann (Mittwoch, 19 September 2018)

    Fünf Schwalbenschwänze am Schlafplatz ist schon ein seltenes Ereignis. Falls es noch warm bleibt werden die Weibchen möglicherweise nochmals Eier legen, aber die Raupen werden wohl nicht mehr bis zur Verpuppung kommen um in diesem Zustand zu überwintern. Wer jetzt noch Möhren und Fenchel hat könnte die Raupen nach Hause nehmen und dort sich verpuppen lassen und sie dann bei Kurztag kühl stellen um im kommenden Mai das Schlüpfen zu beobachten und die Tiere frei zu lassen.