· 

Roter Apollo ( vom Ei zum Falter )


Der Rote Apollo, einer der schönsten und anmutigsten Schmetterlinge unserer Heimat.

( weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz )

 

Den Lebenszyklus dieses Falters zu beobachten und zu fotografieren war schon immer ein großer Traum von mir. Noch heute bekomme ich eine Gänsehaut wenn ich diesem erhabenen Schmetterling vor mir sehe. Dieser Bericht soll euch einen kleinen Einblick über den Roten Apollo (Parnassius apollo) Familie der Ritterfalter geben. Die Raupe überwintert in der Eihülle und verlässt diese im Frühjahr. Hier bei uns sind die Nahrungspflanzen Weiße Fetthenne (Sedum album) und Große Fetthenne (Sedum telephium ssp. telephium). Der wichtigste Lebensraum des Roten Apollos sind Kalkfluren und Geröllhalden der Hoch- und Mittelgebirge. Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 60 bis 88 Millimeter. In der Fränkischen Schweiz, im Altmühltal und in den Alpen kann man ihn noch regelmäßig antreffen.


Die Aufnahmen sind mit der Canon 5D Mark III, der Canon 5D Mark IV, dem 100mm Makro von Canon und dem 150mm Makro von Sigma abgelichtet worden. Alle Fotos wurden mit Stativ und Funkauslöser aufgenommen.


Solche wunderschönen Augenblicke in der Natur zu erleben, ist wirklich schon etwas besonderes. Wenn es dann gleich der König der heimischen Schmetterlinge ist, ein Traum. Ich möchte nicht daran denken, das diese tollen Geschöpfe vom Aussterben bedroht sind. Es wird in letzter Zeit viel über das Insektensterben diskutiert, aber es muss schnellstens gehandelt werden um diese Schönheiten nicht für immer zu verlieren.


Über Eure geschätzten Kommentare unter dem Bericht, freue ich mich natürlich immer sehr ;-)

Herzliche Grüße

Andreas Kolossa


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Ilona Kühn (Montag, 16 September 2019 12:57)

    Ich kann deine Begeisterung für diesen Falter so gut verstehen! Eine einzigartige Dokumentation seiner Entwicklung! Danke für diese außergewöhnliche Fotoreihe!
    Lieben Gruß, Ilona

  • #2

    Margit Dietrich (Montag, 16 September 2019 19:49)

    Deine Aufnahmen und Dokumentationen sind fantastisch. Vielen Dank dafür �. LG

  • #3

    Walter Reinl (Dienstag, 17 September 2019 14:52)

    Vielen herzlichen Dank für deine immer einzigartigen Bilder und besonders diesem Bericht. Lg.walter

  • #4

    Axel M. (Donnerstag, 19 September 2019 19:50)

    Einfach fantastische Aufnahmen.Den Roten Apollo möchte ich auch ein Mal sehen und
    fotografieren.

  • #5

    Romy Demarmels (Dienstag, 24 September 2019 00:04)

    Wunderschön! So das beginnende Leben eines Apollos mitzuerleben und fotografieren zu können ist wirklich ein Traum.
    Vielen Dank und herzliche Grüsse
    Romy

  • #6

    Frauke Casper (Sonntag, 06 Oktober 2019)

    Er ist so wunderschön. Für mich der schönste Falter, den wir in Deutschland haben.
    Leider war es mir noch nicht vergönnt, ihn mal in natura zu sehen.
    Das nächste Vorkommen von uns entfernt ist meines Wissens nach ein Gebiet an der Mosel.
    Bislang konnte ich ihn dort aber noch nicht antreffen.
    Aber irgendwann werde ich wohl mal Glück haben. :-)

    VG Frauke