· 

Schmetterlingszauber der Eifel 4.0


So langsam zieht der Herbst ins Land und die Wiesen werden merklich leerer. In den letzten zwei Wochen war ich noch zweimal in der Eifel. Immerhin konnte ich da noch 13 Tagfalter Arten sichten. Die dritten Generationen einiger Falter, wie Hauhechelbläuling oder Kleiner Feuerfalter fliegen und die ersten Wander-Gelblinge sausen über Klee und Luzern Felder. Die letzten drei Tage brachten noch mal ein schönes Spätsommer Wetter und schönes Licht zum Fotografieren. Der Deutsche Enzian und der Fransen-Enzian leuten den Spätsommer ein. Hauhechelbläulinge, Kleiner Feuerfalter, Mehrbrütige Dickkopffalter und Roter Würfel Dickkopffalter waren das Ziel meiner Begierde. Von allen vier Arten konnte ich einige Aufnahmen bei schönstem Licht machen.

 


1.              Roter Würfel Dickkopffalter (Spialia sertorius)          Familie der Dickkopffalter

2.              Deutscher Enzian (Gentianella germanica)                 Familie der Kranzenziane

3.+4.         Kleiner Feuerfalter (Lycaena phlaeas)                        Familie der Bläulinge

5.+6.+7.     Zweibrütiger Dickkopffalter (Pyrgus armoricanus)     Familie der Dickkopffalter

8.+9.+10.   Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus)                  Familie der Bläulinge


Alle Aufnahmen bis auf die ersten vier, sind mit der Canon 5D Mark IV, 150mm Makro, Stativ und Funkauslöser aufgenommen worden. Die ersten vier mit der Canon R6, 150mm Makro, Stativ und Fernauslöser.

Ich hoffe euch hat wahrscheinlich einer der letzten Berichte aus diesem Jahr gefallen. Über einen Kommentar oder ein "gefällt mir" würde ich mich sehr freuen.

Herzliche Grüße

Andreas Kolossa


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Sonja Tischler (Freitag, 18 September 2020 11:31)

    Ich bin begeistert von deinen Berichten, sehr interessant und die Fotos dieser herrlichen Wesen sind so fantastisch - ich bin immer schon mit offenen Augen und gerne durch die Natur gewandert, hab viel fotografiert, aber du hast meine Motivation noch um ein vielfaches angefacht. Danke Andreas Kolossa, ich freu mich schon auf den Frühling

  • #2

    Margit Klein- Zimmer (Freitag, 18 September 2020 12:22)

    Danke für den Bericht und die schönen Aufnahmen. Wir sind vielen Deutschland gereist, doch in die nahe Eifel haben wir es nicht geschafft. Noch ruft die süddeutsche Heimat mehr. Schockiert sind wir über das Fichtensterben überall. Schwarzwald ade� Dir und Deiner Frau einen lieben Gruß und bleibt gesund Margit und Manfred

  • #3

    Claus Fisser (Freitag, 18 September 2020 13:44)

    Eine tolle Zusammenfassung und wieder erstklassige Fotos lieber Andreas.
    LG Claus

  • #4

    Andreas Mennigke (Samstag, 19 September 2020 19:30)

    Ich krieg gleich wieder Sehnsucht. Vielleicht bin ich ja im nächsten Jahr wieder in Blankenheim, hat mir sehr gut gefallen dort. Dein Tipp war echt super. Deine Fotos sind wie immer traumhaft! LG

  • #5

    Axel M. (Sonntag, 20 September 2020 20:21)

    Hallo Andreas
    Vielen Dank für die traumhaft schönen Aufnahmen,die wieder zeigen wie schön
    die Natur ist.

  • #6

    Arno (Dienstag, 22 September 2020 12:11)

    So langsam klingt das Jahr aus. Schön, dass du noch so erfolgreich bei der Schmetterlingssuche warst und uns mit deinen wundervollen Bildern verwöhnst. Vielen Dank dafür.
    Viele Grüße, Arno