· 

Schmetterlingszauber der Eifel 6.0


Liebe Freunde der Naturfotografie,

Die furchtbaren Überschwemmungen in der Eifel, haben auch die Natur stark getroffen. Etliche Feuchtwiesen sind von der Flutwelle regelrecht plattgewalzt worden. Dort steht keine Pflanze mehr, Schmetterlinge konnte ich dort auch nur wenige finden. Nächstes Jahr wird sich erst das ganze Ausmaß dieser Katastrophe zeigen.

Auf den höher gelegenen Trocken- und Magerrasen flogen Schmetterlinge in großer Anzahl. Die Artenvielfalt war auch hier leider nicht sehr groß.

Einige Fotos konnte ich dennoch aufnehmen......


1. - 3.          Brombeer Perlmuttfalter (Brenthis daphne)                      Familie der Edelfalter

4. + 5.          Kleiner Feuerfalter (Lycaena phlaeas)                              Familie der Bläulinge

6.                Silbergrüner Bläuling (Polyommatus coridon)                   Familie der Bläulinge

7. + 8.          Großer Perlmuttfalter (Speyeria aglaja)                           Familie der Edelfalter

9. + 10        Admiral (Vanessa atalanta)                                              Familie der Edelfalter

11. + 12.      Kleiner Schillerfalter (Apatura ilia)                                   Familie der Edelfalter

13. + 14.      Großer Schillerfalter (Apatura iris)                                   Familie der Edelfalter

 


Alle Fotos sind mit der Canon R6, Canon Makro RF 100/2.8 L USM, Stativ und Funkauslöser aufgenommen worden. ISO Einstellungen zwischen 400 und 1000 ISO


Ich würde mich freuen, wenn ihr einen Kommentar hier laßt.

Herzliche Grüße

Andreas Kolossa


Kommentare: 8
  • #8

    Axel M. (Samstag, 21 August 2021 19:01)

    Deine Aufnahmen sind wieder ein Mal faszinierend,märchenhaft schön.

  • #7

    Bianka Günther (Montag, 16 August 2021 18:05)

    Hallo Andreas,

    ich gratuliere Dir zu solch wunderschönen Aufnahmen, die mich begeistern. Am Rande des Spreewald habe ich solche Habitate und Schmetterlinge noch nicht entdecken können. Da kann man schon ein bissl neidisch werden, doch gönne ich Dir von Herzen diese Funde und den Erfolg!

    Herzliche Grüße von Bianka

  • #6

    Georg Dinges (Montag, 09 August 2021 22:40)

    Die Eifel hat es mit Starkregen hart getroffen. Die Aufräumarbeiten sind notwendig,
    deshalb ist ein Besuch in diesem Jahr nicht sinnvoll, wenn man nicht hilft.
    Die Falter der Trocken- und Magerwiesen hast du vor der Katastrophe perfekt
    makrografiert.

  • #5

    Ute (Sonntag, 08 August 2021 14:18)

    Sehr schöne Aufnahmen. Hoffen wir, dass sich die tolle Flora und Fauna erholt.

  • #4

    Heidi Jürgens (Samstag, 07 August 2021 08:24)

    Wie immer ein Augenschmaus ��

  • #3

    Christel Kessler (Freitag, 06 August 2021 17:23)

    Was für eine Katastrophe in der Eifel. Trotzdem sind Dir wunderschöne Fotos in den verbliebenen Trocken- und Magerrasen gelungen. Für einige würde eine Fahrt in die Eifel lohnen, doch möchte ich nicht den Aufräumarbeiten im Wege stehen. Vielleicht nächstes Jahr wieder.
    Dir weiterhin viel Erfolg und liebe Wochenend-Grüße, Christel

  • #2

    Margit Klein-Zimmer (Freitag, 06 August 2021 14:39)

    Lieber Andreas, wie schön, dass es auch noch Aufnahmen gibt, die das Auge erfreuen. Danke dafür��‍♀️�

  • #1

    Christiane Gallinat (Freitag, 06 August 2021 14:14)

    Traumhafte Aufnahmen sind dir wieder gelungen! Schlimm was in der Eifel und auch in anderen Orts passiert ist. :(
    Liebe Grüße aus NRW / Hemer ( wir haben Niedersachsen verlassen)